Wie die Remote-Realität zusätzliche Anforderungen an den Finanzabschluss stellt

By Devin Gharibian-Saki, Chief Solution Officer, Redwood Software

Die ersten Wochen der Covid-19 Pandemie sind inzwischen an uns vorbeigezogen, gleichzeitig sind wir alle - beruflich und privat - nach wie vor darauf Bedacht, Gesundheit und Sicherheit an erste Stelle zu setzen. Viele haben sich an die neue Art "remote" zu arbeiten allmählich gewöhnt. Dies wird nun allmählich zur Routine.

Viel früher jedoch haben sich viele Unternehmen bereits einige entscheidende Fragen gestellt, dahingehend wie man seine Kerngeschäft mit dieser neuen "remote" Realität weiter betreiben kann. Hierzu gehören natürlich die gesamte Supply Chain, Produktion, Einkauf und vor allem auch der Geschäftsbereich des CFO - die Finanzen.

In sehr vielen Unternehmen sind die operativen Finanzprozesse sowie auch die Finanzabschlüsse gar nicht oder nur sehr rudimentär automatisiert. Dies unterscheidet den Finanzbereich z.B. sehr stark von dem Bereich der Supply Chain, in dem Prozesse schon seit Jahren kontinuierlich automatisiert werden.

Im Zuge unserer neuen Realität wird die Abhängigkeit der Finanzprozesse von vielen manuellen Arbeitsschritten nun noch weiter verstärkt, da sehr viele Kollegen aus der Buchhaltung gar nicht mehr ins Büro kommen und vielleicht auch keine Ausrüstung haben, um von Zuhause arbeiten zu können. In anderen Fällen werden ganze Shared Service Center geschlossen oder es müssen massiv externe Mitarbeiter hinzugeholt werden, um das Arbeitspensum zu erfüllen. Und selbst wenn viele Kolleg(inn)en arbeiten können, werden nun die notwendigen Abstimmungen und Absprachen noch viel mühseliger, da man jetzt nicht einfach kurz über den Tisch besprechen kann, was zu tun ist. Heute zeigen sich umso mehr die Grenzen von den bisher eingesetzten Hilfsmitteln wie Workflows und Checklisten. Auch wenn diese sicherlich helfen die Arbeit zu strukturieren, müssen viele Tätigkeiten nach wie vor von Hand erledigt werden.

Wo vor der Corona-Krise noch mit viel Fleiß und Einsatz der Kolleg(inn)en straffe Zeitpläne für Abschlüsse eingehalten werden konnten, ist dies in der neuen Arbeitswelt einfach nicht mehr möglich. Laut Wall Street Journal haben viele CFOs nun erkannt, dass sie ohne Automatisierung mit erheblichen Schwierigkeiten und Kosten rechnen müssen und ergreifen nun die Initiative.

Es ist höchste Zeit, die längst vorhandenen technologischen Möglichkeiten vollumfänglich zu nutzen. Automatisierung im Rechnungswesen ist umfassend möglich und reicht längst über Workflows und Transaktionsketten hinaus. Redwood bietet hier eine Softwarelösung, die eine unternehmensindividuelle und jedoch skalierbare Automatisierung des periodischen Finanzabschlussprozesses ermöglicht.

Finden Sie jetzt heraus, wie Sie mit Redwood Finance Automation Ihren Finanzabschluss sicher und zeitnah auch in der „remote“ Realität erstellen können und laden Sie sich das gemeinsame E-Book von Redwood und EY:  „Wie automatisierte Prozesse Ausnahmezustände abschaffen“ herunter.

share

Get in touch with Redwood to find out more.

Communication Preferences
You can change your preferences any time. Please read our privacy policy for more details.