Die Lizenzkostenspirale veralteter Workload-Automation-Systeme durchbrechen

By Devin Gharibian-Saki, Chief Solution Officer, Redwood Software

Überaltete Automation Tools sind nicht nur ineffizient, unzuverlässig und kostspielig, sondern bremsen auch die nötigen Innovationen und Investitionen aus, die für den digitalen Wandel notwendig sind.

Einer der wichtigsten Kostentreiber beim Einsatz einer bunten Mischung aus Altsystemen zur Unterstützung einer fragmentierten Automatisierung sind die stetig wachsenden Lizenzgebühren, die in keinerlei Verhältnis zu den KPIs und den Ergebnissen stehen.

Veraltete Technologie mit „Knebelvertrag“

Natürlich ist es nicht die Absicht dieser Altsystem-Anbieter, aber man wird einfach das Gefühl nicht los, dass man in einem Knebelvertrag feststeckt. Und dieses Gefühl lässt sich nun einmal nicht abschütteln. Eine Migration oder ein Wechsel scheint zu riskant, zu schwierig und zu kostspielig. Ihnen bleibt nichts anderes übrig, als zu zahlen und bei jeder Vertragsverlängerung steigen die Lizenzgebühren. Ich weiß von einem Unternehmen, das die Anzahl seiner Server reduzierte, aber dann wurde ihm jedes Mal, wenn ein temporärer Server genutzt wurde, der Einsatz eines Agenten in Rechnung gestellt.

Die durch diese Lizenzmodelle geschaffene Situation gleicht einem Glücksspiel, bei dem Sie eine Münze werfen: „Kopf Sie gewinnen, Zahl ich verliere“. Das Ergebnis ist, dass Sie immer mehr ausgeben als geplant und dass Sie nach wie vor mit veralteter Technologie arbeiten.

Im Prinzip haben diese Altsystem-Anbieter keine große Lust an einer transparenten, offenen Lizenzierung. Es ist doch viel einfacher, Ihnen vorzugaukeln, dass Sie in einer Falle sitzen, aus der es keinen Ausweg gibt. Man verlässt sich darauf, dass Sie sich die horrenden Einstiegs-Lizenzgebühren eines anderen Anbieters und einen Wechsel nicht leisten können.

Auswege aus der Lizenzkostenspirale

Doch es gibt eine Alternative: RunMyJobs® von Redwood. Mit richtiger Workload Automation in Form von Software-as-a-Service (SaaS) können Sie Ihr Unternehmen von den Fesseln und Kosten dieser Knebel-Lizenzmodelle befreien. Dadurch wird eine praktische und kommerzielle Nutzung möglich, die wirklich funktioniert. Sie tragen nicht das gesamte Risiko und müssen nicht ihr Budget auf einmal ausgeben.

Mit RunMyJobs von Redwood erhalten Sie eine Komplettlösung  – und das Lenkrad ist im Lieferumfang des Autos enthalten. Sie benötigen keine individuelle Lizenzierung zur Anbindung an Ihr ERP-System. Sie brauchen nicht jede Menge Add-ons und Ergänzungen, damit alles ordnungsgemäß funktioniert. Sie bezahlen nur für das, was Sie nutzen, weil die Software wie eine Dienstleistung berechnet wird. Die Anpassung an Ihre Anforderungen wird dadurch viel einfacher als bei jedem anderen auf dem Markt befindlichen Scheduling-Tool, alte Systeme und Technologien inklusive. Außerdem erzielen Sie den höchsten ROI.

Diese Vorteile haben uns auch unabhängige Experten bestätigt. In ihrem EMA-RADAR™-Report für Workload Automation zeichnete Enterprise Management Associates® (EMA™) Redwood kürzlich als "Value Leader" und RunMyJobs als die beste SaaS-Lösung für Workload Automation aus.

Darüber hinaus erlaubt die nutzungsabhängige Preisgestaltung den Kunden „einen Wechsel in einem systematischen, kostengünstigen, organisierten und phasenweisen Migrationsprozess.“ Unsere flexible Workload-Automation-Komplettlösung ist die schnellste Möglichkeit, die digitale Transformation Ihres gesamten Unternehmens zu meistern und die Lizenzkostenspirale zu durchbrechen. Außerdem investieren wir weiter in die Infrastruktur, Performance, neue Funktionen und Innovationen.

RunMyJobs® ist die weltweit einzige Software-as-a-Service-Lösung für unternehmensweite Workload Automation. Lesen Sie im EMA RADAR™ for Workload Automation, warum RunMyJobs von Redwood die beste Wahl ist.

 

share

Get in touch with Redwood to find out more.

Communication Preferences
You can change your preferences any time. Please read our privacy policy for more details.