Kommunales Unternehmen optimiert Massenaktivitäten und Kundenservice mit Prozessautomatisierung

Das Unternehmen

Die Stadtwerke München (SWM) sind eines der größten kommunalen Unternehmen Deutschlands. Neben der Versorgung mit Energie (Strom, Erdgas, Fernwärme sowie Fernkälte) und Trinkwasser gehören außerdem stadtgerechte Mobilitätslösungen, Telekommunikationsleistungen und der Betrieb von 18 Hallen- und Freibädern zum Aufgabenbereich der SWM und ihrer Tochtergesellschaften. Bei den SWM stehen der Ausbau erneuerbarer Energien, Nachhaltigkeit und Kundenorientierung auf der Prioritätenliste ganz oben.

Die Masse macht‘s

Die SWM erfassen und verarbeiten riesige Datenmengen in einer komplexen SAP®-Landschaft. Es gibt Systeme für die unterschiedlichsten Aufgaben wie beispielsweise den Ableseservice oder die Stromverkäufe. Im Mittelpunkt steht SAP Utilities (SAP IS-U), die Branchenlösung für die Versorgungsindustrie innerhalb des SAP-ERP-Produkts. Massenaktivitäten teilen den umfangreichen zu bearbeitenden Datenbestand automatisch auf mehrere Jobs auf und arbeiten diese dann ab. Damit dies reibungslos funktionieren kann, ist eine leistungsfähige Automatisierungslösung gefragt. Als das Vorgängerprodukt Control-M dieser Aufgabe nicht mehr gewachsen war, entschieden sich die Verantwortlichen im Bereich SAP Basis für SAP BPA powered by Redwood.

Meter-to-Cash: Automatische Geschäftsprozesssteuerung

Hinter dem Begriff Meter-to-Cash verbirgt sich der komplette Geschäftsprozess der SWM: vom Ablesen des Zählerstands über die Datenpflege bis hin zur Vorbereitung und dem Versand der Rechnungen. Diese aus vielen Schritten bestehenden Massenaktivitäten in SAP IS-U werden sicher und zuverlässig über Redwood gesteuert. Die Software bietet dem SAP-Basis-Team maximale Kontrolle. Man kann detailliert festlegen, welche Prozesse wann und wie ausgeführt werden.
Dabei kommt es darauf an, dass die Reihenfolge eingehalten wird und dass der zweite Prozess erst startet, wenn der erste fertig und fehlerfrei durchgelaufen ist. Im Falle eines Fehlers greifen spezielle Behebungsroutinen. Außerdem wird ein entsprechender Alarm ausgelöst, der ein umgehendes Eingreifen ermöglicht.