Automation-Trends? Automatisierung ist Trend!

Was sich nach fast einem Jahr mit Homeoffices, Videokonferenzen und virtuellen Events sagen lässt: Nicht nur durch eine zögerliche Digitalisierung sind viele Unternehmen unter Druck geraten. Eine unflexible und unzureichende Automatisierung hat ihre Probleme noch verschärft. Kein Wunder, dass die Automatisierung bei den IT-Trends eine Spitzenposition einnimmt. Eine große Computerzeitung hat 2021 sogar zum Jahr der Automatisierung ernannt.

Da ein Ende der Krise immer noch nicht abzusehen ist, sollten wir uns fragen, worauf es nun ankommt und welche Automatisierungstrends sich Unternehmen 2021 zunutze machen sollten, um kommende Herausforderungen erfolgreich zu meistern.

Wir haben uns einmal für Sie umgesehen. Hier unsere Top 5:

Trend 1: Intelligente Automation

Auch wenn die Anforderungen weiter steigen, die IT-Budgets werden günstigenfalls gleich bleiben, eher jedoch weiter abnehmen. Es wird also noch wichtiger, vorhandene Ressourcen optimal auszuschöpfen. Dazu gehört, dass manuell gesteuerte Prozesse endgültig der Vergangenheit angehören. Außerdem sollten bei der Automatisierung die Prozesse priorisiert werden, die den schnellsten Nutzen bringen. Und wer vom Business intelligente Entscheidungen erwartet, muss ihm auch jederzeit aktuelle Daten zur Verfügung stellen. Das ist nur mit einer daten- bzw. ereignisgesteuerten Prozessautomatisierung zu erreichen.

Trend 2: Das Ende technischer Schulden

2020 stand die IT krisenbedingt unter enormen Handlungsdruck. Tausende Mitarbeiter mussten plötzlich remote unterstützt und wichtige Geschäftsabläufe von analog auf digital umgestellt werden. Da blieb nicht viel Zeit, sich um Altlasten zu kümmern. 2021 hat sich die „Fernarbeit“ eingespielt und die IT kann vorhandene Prozesse und Automatisierungen genauer unter die Lupe nehmen. Vor allem im Hinblick auf zu erwartende Budgetkürzungen lohnt sich jetzt ein kritischer Blick auf überalterte Automatisierungstools, kostspielige Nutzungsmodelle und teure Lizenzverträge.

Trend 3: End-to-End-Automatisierung

War die Automatisierung bisher hauptsächlich auf IT-Prozesse beschränkt, werden 2021 Business-Workflows vermehrt in den Mittelpunkt rücken. Denn überall im Unternehmen profitieren Anwendungsgebiete mit sich wiederholenden oder regelbasierten Aufgaben von einer Automatisierung. Im Finanzbereich lassen sich beispielsweise Abschlussprozesse verkürzen oder Anlagen schneller und effizienter bilanzieren sowie zuordnen. Gleichzeitig wird die Automatisierung endanwenderfreundlich. Mit der richtigen Software können die Finanz-Teams selbst automatisierte Prozesse definieren, miteinander verbinden und ausführen, ohne über spezielle IT-Kenntnisse verfügen zu müssen. Durch eine Automatisierung von der Quelle bis zum Ziel werden überall Kapazitäten freigesetzt und Ressourcen geschont.

Trend 4: Plattformen

Software-as-a-Service-Angebote und die Cloud werden 2021 die alten On-Premises-Lösungen weiter ablösen. Diese modernen Plattformen bieten alles, was man für eine schnelle Automatisierung braucht. Die Mitarbeiter werden von aufwändigen Update- und Maintenance-Arbeiten entlastet. Wirtschaftliche, nutzungsbasierte Preismodelle stellen sicher, dass nur die Leistung bezahlt wird, die auch abgerufen wurde. Auf diese Weise sparen Unternehmen Infrastrukturkosten, steigern ihre Produktivität und ermöglichen ihren Beschäftigten sich auf erfolgskritische Projekte und wertschöpfende Aufgaben zu konzentrieren.

Trend 5: Qualität

2021 wird es mehr denn je auf Agilität und die Fähigkeit zum permanenten Wandel ankommen. Die Digitalisierung wird weiter zunehmen, was bedeutet, dass noch mehr Daten übermittelt, erfasst und analysiert werden müssen. Wem es gelingt, diese Informationsflut schnell in Erkenntnisse zu verwandeln, sichert sich Wettbewerbsvorteile. Die Bereitstellung von erfolgskritischen Daten in Echtzeit ist dabei Voraussetzung. An die Automatisierung stellt dies besondere Qualitätsanforderungen. Wer immer noch viele unterschiedliche oder überalterte Automatisierungstools einsetzt, riskiert Ausfälle durch Lücken in der Prozesskette und fehlerhafte oder unvollständige Zahlen aufgrund von unbemerkt gebliebenen Abbrüchen. Moderne Automation-Software ermöglicht eine transparente Prozessorchestrierung, die sicher und zuverlässig mit Echtzeit-Daten für mehr Agilität und eine schnellere Time-to-Value sorgt.

 

Wie Sie sehen, handelt es sich bei diesen Automation-Trends nicht um Zukunftsmusik, sondern um ganz reale Lösungen wie RunMyJobs, mit denen Sie schon heute arbeiten können.

SETZEN SIE SICH MIT REDWOOD IN VERBINDUNG, UM MEHR ZU ERFAHREN.

By submitting this form you consent to us communicating with you via email. For more information on how we value your privacy view our privacy policy.